BlogKontaktTagcloud

Dubai

Mit ein wenig Verspätung der Reisebericht von Dubai:

Nach einem langen Flug landete ich in Dubai. Irgendwie hatte ich das Gefühl das es hier mit dem Reisen gleich weitergehen könnte wie in Australien. Das war reichlich naive. Dubai ist heisser und wesentlich Fremdländischer als der Flughafen vermuten lassen würde. Der Backpacker-Ehre wegen nahm ich natürlich  den Bus und nicht den Taxi. In die Stadt gings ganz einfach und fast gratis. In Dubai kennt aber kaum jemand das "Younth Hostel" und der zweite Bus brachte mich dann ans total falsche Ort. Danach nahm ich dann (nur schon um der Hitze zu entfliehen) ein Taxi. Der Taxifahrer hatte natürlich keine Ahnung und nach über einer Stunde suchen, machte ich mich dann zusammen mit dem Taxifahrer auf den Weg ins Internetkaffe um mir die Adresse rauszusuchen. Die wäre natürlich auch im Reiseführer gestanden, aber das naheliegenste fählt einem immer erst zu spät ein. So drückte ich nach einigen Stunden suchen dem Taxifahrer zähneknirschend über 40 Schweizerfranken ab. Damti nicht irgendeiner das Gefühl hat ich jammere nur wegen der Hitze: Des Rädchen meines Rollkoffers ist geschmolzen!

Am Abend machte ich mich wieder mit dem Bus wieder in die Stadt. Ich besuchte den Gold Souk, die weiteren Souk und schlenderte dem Fluss entlang. Ich liess mich dazu überreden auf eine Nachtessen auf einem Fluss überreden. Das Essen war toll und auch die Aussicht vom Fluss aus. Gegen den Abend überkam mich dann aber doch die Müdigkeit und ich war froh als ich mit dem Taxi zurück zur Jugendherberge kam.

Am nächsten Tag gings in die grosse Skihalle zum Schifahren. Ich versuchte mein Glück erneut mit öffentlichen Verkehr. Bei ersten Mal verpasste ich die richtige Haltestelle natürlich, beim zweiten Versuch klappte es dann aber. Die Emirates Mall ist wohl eines der grössten Einkaufszentren der Welt. Ich konnte es mir natürlich nicht nehmen die angebaute Skihalle auszutesten. Nach dem Mieten sämtlicher Ausrüstung gings ab in den auf -4 Grad gekühlte Halle. Neben dem Anfängerlift hatte es einen grossen Lift und eine Sesselbahn (mit Mittelstation inkl. Restaurant). Der Schnee war natürlich nicht so toll. Die Schifahrer waren allerdings alle gekonnt auf den Brettern. Nach dem Schifahren gings dann noch an den Strand zum Baden.

In den nächsten zwei Tagen gings dann auf organisierte Touren die ich in der Jugendherberge gebucht habe. Die Stadttour war sehr gut, auch wenn ich einiges schon gesehen hatte. Am zweiten Tag ging es in "die Wüste" (naja, eigentlich ist Dubai ja bereits in der Wüste). Das ganze war zwar noch nett, aber irgendwie auch ein bischen sehr touristisch.

Am letzen Tag blieb ich dann im Hotel am Pool liegen, die Zeit reichte nicht mehr um noch gross was zu machen. Nach fast 100 Tagen in der Ferne freute ich mich am Abend wieder in Zürich anzukommen und zum Glück war da das Wetter auch gerade mal ziemlich sommerlich.

Bilder gibts unter http://bilder.buettiker.org/dubai
Ähnliche Beiträge:
Leaving OZ
Sydney
Schoggi
On the road to Sydney
Melbourne
Comments (1)  Permalink